Jodlerreise 2018

Jodlerreise 2018

Am Samstag, 01. September traf sich die muntere Reisegruppe zu Jodlerreise 2018. Nach einer Kaffeepause auf der verregneten und kalten Gotthard-Passhöhe fuhr der Chauffeur Kusi weiter ins kleine Tessiner Bergdorf Sonogno im wildromantischen Verzasca-Tal. Anschliessend ans Mittagessen gab es im Dorfmuseum viele interessante Informationen zum kargen Leben in früheren Zeiten. Bei der Talfahrt Richtung Losone folgte noch ein kurzer Fotostopp bei der bekannten Römerbrücke in Lavertezzo und auf dem 220m hohen Verzasca-Staudamm. 007 lässt grüssen.

In Losone bezog der Jodlerklub in einem grosszügigen Bed & Breakfast die Zimmer für die kommende Nacht. Nach dem leckeren Nachtessen in einem benachbarten Grotto und dem obligaten Schlummerbecher fanden alle einen guten Schlaf in den bequemen Betten. Frisch gestärkt ging es am Sonntagmorgen bei blauem Himmel mit dem offenen Cabriobus auf den Monte Ceneri. In Rivera stieg man dann in Gondelbahn um die auf den Monte Tamaro führt. Auf der Alpe Foppa konnte man die berühmte Kapelle „Santa Maria degli Angeli“ vom Tessiner Architekten Mario Botta besichtigen, das imposante Tessiner Panorama geniessen oder mit der rasanten Rodelbahn den Hang hinunterflitzen.

Retour im Tal begab man sich anschliessend auf den Heimweg. Nach einem Zobighalt in Sempach erreichte die Reisegruppe mit vielen schönen Bildern und Eindrücken im Kopf Roggliswil. Herzlichen Dank nochmals an den Organisator Köbe und Chauffeur Kusi. DG

img_2256.jpgimg_2260.jpgimg_2246.jpgjodlerreise-2018-vor-kapelle-mario-botta.jpg
img_2256.jpg
img_2260.jpg
img_2246.jpg
jodlerreise-2018-vor-kapelle-mario-botta.jpg